Kunst gegen Krebs / Vernissage am 15.03.2017

Erleben Sie den Vohwinkler Künstler Dieter Schwalm mit seinen technisch-realistischen Gemälden Wuppertaler Schwebebahn-Motive. Ein Muss für jeden Schwebebahn-Fan! Bestaunen Sie die Kunstwerke und bieten Sie mit auf das Gemälde. 50% der Verkaufserlöse gehen als Spende an unsere Krebsberatungsstelle Wuppertal. Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie in der Falken Apotheke bei Herrn Schmitz-Urban unter Tel. 0202-735039

Wann: Vernissage am 15.03.2017 / 12.00 -19.00 Uhr
Wo: in der Falken Apotheke, Kaiserstr. 23, 42329 Wuppertal-Vohwinkel
Künstler: Dieter Schwalm / www.dieterschwalm.de

Diagnose Krebs – was nun?

Eine Krebserkrankung ist zunächst immer ein Schock und kann fast alle Lebensbereiche der Betroffenen berühren. Bange Fragen….wie soll es weitergehen? Wer hilft mir und meiner Familie? Werde ich wieder arbeiten können? Welche finanziellen Hilfen stehen mir zu? Mit wem kann ich über meine Ängste und Unsicherheiten sprechen? In dieser Situation ist es wichtig, schnelle und unbürokratische Hilfe vor Ort in Anspruch nehmen zu können. Seit 29 Jahren bietet die Krebsberatungsstelle Wuppertal für Erkrankte und Angehörige kostenlose psychosoziale Beratung in allen Krankheitsphasen an. Zu diesem Thema lädt die Selbsthilfegruppe Frauen und Männer nach Krebs im Bethesda Krankenhaus Betroffene, Angehörige und Interessierte zum Vortrag der Krebsberatungsstelle Wuppertal ein. Wir stellen Ihnen das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Krebsberatungsstelle vor und stehen Ihnen in der Veranstaltung rund um das Thema gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Weitere Fragen zur Veranstaltung oder zur Selbsthilfegruppe gibt es unter Tel. 0202 – 290-2574

Wann: Mittwoch, den 15.03.2017, um 17.00 Uhr
Wo: Bethesda Krankenhaus, Hainstr. 35, 42109 Wuppertal
Referentin: Heike Schiller, Dipl. Sozialarbeiterin,
Psychoonkologin der Krebsberatungsstelle Wuppertal

452 Krebsbetroffene u. Angehörige erhielten im letzten Jahr in der Krebsberatungsstelle Wuppertal Rat und Hilfe

Krebs verändert die Lebenssituation der betroffenen Menschen oft radikal. Durch Beratung und in gemeinsamen Gesprächen unterstützen wir Betroffene dabei eine Perspektive zu entwickeln, um mit der Krebserkrankung leben zu können. Die Beratung steht jedem Menschen kostenlos zur Verfügung.
Im Jahr 2015 zählte die Krebberatungsstelle Wuppertal insg. 1260 Beratungskontakte mit 452 ratsuchenden Menschen. Mehr dazu steht in unserem aktuellen Jahresbericht den Sie in unserer Beratungsstelle erhalten können.

am 4.2.2016 ist Weltkrebstag / Diagnose Krebs – Was nun? Wer hilft mir und meiner Familie?

Eine Krebserkrankung trifft immer die ganze Familie. Die Menschen plagen sich mit tausend Fragen. “Wie geht das Leben weiter? Werde ich wieder arbeiten können? Wo können wir finanzielle Hilfen bekommen? Was wird aus unserer Familie? (Wie) Sage ich den Kindern, dass ich Krebs habe? Darf ich meine Gefühle vor dem Kind zeigen?” Die Krebsberatungsstelle Wuppertal hilft den betroffenen Eltern dabei einen Weg im Umgang mit den Folgen der Krebserkrankung zu finden und die Kinder und Jugendlichen dabei angemessen einzubeziehen. Das Ziel der Beratung ist, Eltern, Kinder und Jugendliche in dieser belastenden Lebenssituation zu stärken.

Kriegszustand in meinem Körper – über Frauen mit einer Krebserkrankung

am 25.08.2015 findet im Rex Filmtheater Wuppertal (Kipdorf 29) die Premiere der Langzeitdokumentation über zwei Frauen mit einer Krebserkrankung statt. Der Film zeigt ein authentisches und nahes Bild im Umgang mit der Erkrankung. Er wird über das Medienprojekt Wuppertal produziert und die DVD ist erhältlich unter www.medienprojekt-wuppertal.de
Der Eintritt kostet 1€ – Kartenreservierung unter Tel: 0202-5632647 /
Ein Interview mit dem Team der Krebsberatungsstelle Wuppertal erscheint als Bonusmaterial auf der DVD.

Wuppertal gegen Brustkrebs, eine Informationsveranstaltung am 04. Mai 2014 in Wuppertal

die Diagnose Brustkrebs löst bei vielen Betroffenen und deren Familien in der Regel Angst und Ratlosigkeit aus. Sie stehen vor scheinbar unlösbaren Problemen: Welche Therapie ist für mich sinnvoll? Welche neuen Behandlungsmethoden gibt es? Wie verhalte ich mich gegenüber meiner Familie? Wie geht es beruflich und finanziell weiter?

Im Rahmen der Kampagne – Durch die Brust ins Herz – findet eine Informationsveranstaltung – Wuppertal gegen Brustkrebs – in der Historischen Stadthalle, Johannisberg 40, in Wuppertal statt. Die Kampagne wurde von Roche Pharma AG initiiert und wird von der Dt. Gesellschaft für Senologie begleitet.
Neben aktuellen Informationen von lokalen Experten, verschiedene Vorträge, Gesprächsrunden und Workshops wird die Veranstaltung mit einem kulturellen Part und musikalischen Darbietungen eingerahmt. Die Krebsberatungsstelle ist dort auch mit einem Workshop vertreten. Das Programm und die Einladung erhalten Sie in unserer Beratungsstelle oder unter www.brustkrebszentrale.de

Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

am 04.02.2014 ist Welt-Krebstag: Risiken senken, Mut machen

unter diesem Titel informieren Spezialisten aus dem HELIOS Klinikum Wuppertal über Möglichkeiten der Früherkennung und klären auf, was zu tun ist, wenn die Krebsdiagnose gestellt wurde. In einer anschließenden Podiumsdiskussion widmen sich Experten der Frage – Was macht der Krebs mit dem Menschen? Die Krebsberatungsstelle Wuppertal ist dort persönlich auch vertreten. Die Veranstaltung ist für alle kostenfrei.

Ort: Barmer Bahnhof, Winklerstr. 2, 42283 Wuppertal
Datum: 04.02.2014 / Beginn um 16.00 Uhr

25 Jahre Krebsberatung in Wuppertal

Im Oktober 1988 nahm die Krebsberatungsstelle ihre Arbeit auf. Unsere Zielsetzung Krebsbetroffene und ihre Familien nach der Diagnose und der Entlassung aus dem Krankenhaus nicht alleine zu lassen hat bis heute Bestand. Unsere erfahrenen und langjährigen Mitarbeiterinnen stehen den betroffenen Menschen zuverlässig und kompetent für eine psychosoziale Beratung zur Verfügung. Im Mittelpunkt unserer Beratung steht dabei immer der ganze Mensch mit seinem persönlichen Krankheitserleben.
Wir helfen weiter.

Krebsberatungsstellen / Diagnose Krebs – was nun?

Eine Krebserkrankung hat nicht nur körperliche Folgen. Wer hilft dabei, die Rückkehr in den Alltag zu bewältigen? Wer unterstützt bei der Klärung sozialrechtlicher Fragen? Wer hilft, wenn die seelischen Belastungen zu groß werden? Die Krebsberatungsstellen – mit ihrem wohnortnahen Beratungsangebot – bieten professionelle Hilfe in allen Phasen der Erkrankung. Das aktuelle Verzeichnis aller Krebsberatungsstellen in NRW erhalten Sie in unserer Beratungsstelle Wuppertal oder unter www.lagkbs.de

Patienten-Kongress in Wuppertal

Am 23.2.13 findet der erste Patienten-Kongress in der Gesamtschule in Wuppertal-Barmen statt. In Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen informieren Experten in verständlicher Sprache über neue Behandlungsmöglichkeiten und Therapien. Die Krebsberatungsstelle Wuppertal ist dort auch mit einem Vortrag vertreten und informiert Sie über die psychosozialen Hilfen für Krebsbetroffene und Angehörige. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie in unserer Krebsberatungsstelle oder unter www.onkologisches-forum.de
Die Veranstaltung ist für alle kostenfrei.